Rock the Roll

Kunde: Tesa SE

So gut kann Kleben klingen.

Anlässlich des 75jährigen Firmenjubiläums initiierte tesa ein Projekt mit angehenden Kommunikationsdesignern der Kunstschule Wandsbek und der Studentenagentur flüggedesign. Unter Leitung des Dozenten Stefan Kerp entstand die Idee, aus Klebebändern ein Musikstück zu entwickeln.
Damit aus der guten Idee ein noch besserer Song werden konnte, unterstützte der Trompeter und Produzent Thomas Burhorn das Team. Gemeinsam mit den Studierenden und tesa Forschern stellte Burhorn das Klangspektrum zusammen, komponierte den Song und nahm die verschiedenen tesa Sounds im Studio auf.

Parallel dazu wurde das Storyboard für den Videoclip entwickelt, an dessen Dreh ein fast 50-köpfiges Filmteam beteiligt war. Der Film und das Making-of wird in einem hochwertigen Sampler zusammengefasst.

Das Making-of: